06.09.2016

Binovabau auf der ExpoReal

Sehr gerne bringen wir Ihnen die Vorteile von Dachaufstockungen in Systembauweise in einem persönlichen Gespräch näher.

Deshalb: Besuchen Sie uns zwischen dem 04. und 06. Oktober auf unserem Messestand auf der ExpoReal in München: Halle C1, Stand 332: Gemeinschaftsstand der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main.

Mehr erfahren
10.07.2016

Ganz oben angekommen

In einem großen Artikel berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung über Dachaufstockungen in Systembauweise im Allgemeinen und im Speziellen über unser Projekt in der Berliner Gleditschstraße. Der Artikel arbeitet die Vorteile der Binovabau Systembauweise klar heraus und zitiert neben unserer Berliner Bauherrin, der INDUSTRIA Wohnen, auch die Vonovia, die das Nachverdichtungspotential in ihrem Bestand auf rund 30% schätzt.

Mehr erfahren
15.06.2016

Neues Projekt in Gelsenkirchen, Diesingweg

Die Vorteile von Dachaufstockungen in Systembauweise überzeugen immer mehr Bestandshalter. Die Bauherrin BWV Gelsenkirchen beauftragte Binovabau mit 1-geschossigen Dachaufstocken an zwei Gebäuden mit insgesamt 8 neuen Wohneinheiten auf den Bestand aus den 50er-Jahren.

Mehr erfahren
Quartierslösung

Perspektive Nachverdichtung

Das Aufstocken von bestehenden Gebäuden und die Nachverdichtung auf vorhandenen Grundstücken sind die schnellsten und preiswertesten Methoden zur Schaffung neuen Wohnraums in Ballungsgebieten, denn diese Bauflächen sind bereits erschlossen und finanziert. 

Mehr erfahren

Das Bien-Zenker | BINOVABAU Managementteam

Verstehen. Entwickeln. Bauen.

Bauen ist ein komplexes Thema. Deshalb ist das Verstehen Ihrer Anforderungen und Ihrer Zielsetzungen der Anfang von Allem. Als ausgesprochene Experten erfassen unsere Mitarbeiter schnell und sicher Ihre individuelle Aufgabenstellung und legen so den Grundstein für ein perfektes Bauprojekt.

Mehr erfahren

Studentischer Entwurf von innerstädtischem Wohnraum in Frankfurt am Main im Rahmen des Wettbewerbs SOLAR Decathlon

Herausforderungen der Zukunft

Die immer rasanter stattfindenden Veränderungen in unserer Gesellschaft machen neue Konzepte für das Miteinander erforderlich. Finden wir Wohnkonzepte, um Menschen ohne familiäre Bindung Gemeinschaften zu ermöglichen, die für alle eine Win/Win Situation erzeugen? Wie wäre es da mit einer Kombination des Wohnens 60+ mit einem Wohnangebot für Migranten ohne Anschluss? Müssen solche Konzepte seitens der Politik entwickelt werden? Welche Rolle spielt hier die Wohnungswirtschaft? Wir engagieren uns.

Mehr erfahren